Gegen Stress

Nimm zwei Finger und lege sie auf deine Augen und übe für 90 Sekunden einen sanften Druck aus.
(Deine Augen sind mit dem zentralen Nervensystem verbunden wodurch dein Körper sofort Entspannung erfährt und der Stress bnachlässt).


Gegen Ärger

Stell dir diese eine Frage:
Wird es in einem Jahr noch wichtig sein?


Gegen schlechte Tage

Nimm die Siegerpose ein.

Mach dich gross. Schultern zurück. Kinn zur Brust. Lächle 60 Sekunden.
(Die äussere Haltung deines Körpers vereinnahmt die innere Haltung und du wirst dich schnell besser fühlen).


Fenchel verteibt den Teufel

Der Fenchel (Foeniculum vulgare) stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und wurde dort seiot Urzeiten von Heilkundigen als Heil- und Gewürzpflanze und als Wildgemüse verwendet. Dank seiner ätherischen Öle wirkt der aromatische Doldenblütler magenstärkend, appetitanregend, krampflösend, anitbakteriell, schleimlösend, auswurffördernd, harntreibend, Milchsekretion anregend, wurmtreibend und blähungswidrig.
Ein Kraut, welches das alles vermag, wird auch den Teufel verjagen können, da war man sich sicher.

Als Till Eulenspiegel geboren wurde, sagte die Hebamme:
"Ich bringe dem Glückskind Engelwurz, die bewahrt vor Wollust, und Fenchel, der vertreibt den Teufel."

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.